Kinderheim Haus Tannenhof

Schmiedestr. 4, 24369 Waabs

 

Leiter/Träger/Kontakt

Udo Kehrer, Heilpädagoge

Telefon: (04352) 16 67
Telefax: (04352) 16 69
Mobil: (0173) 613 18 58
E-Mail: udokehrer@t-online.de

 

Aufnahme/Zielgruppe

Koedukativ, Kinder und Jugendliche ab 5 Jahren, bei denen Entwicklungsstörungen, Lernbehinderungen und Verhaltensstörungen im Vordergrund stehen. Kurz- bis längerfristige Krisenintervention, kurzzeitige Unterbringung zur Deeskalation bei Krisensituationen, z. B. in der Familie.

 

Differenzierung

  • Stationäre Hilfe nach § 34, § 35a SGB VIII
  • Betreutes Wohnen nach § 41 SGB VIII

 

Unterbringung/Platzzahl/Lage

Im Kern des Dorfes Groß Waabs in Schwansen, 2 km bis zur Ostsee.

  • 12 Plätze

 

Schulische/berufsbildende Angebote

  • Alle öffentlichen Schulen am Ort und in der näheren Umgebung
  • Berufsschulen und berufsvorbereitende Maßnahmen in Eckernförde und Kappeln

 

Therapeutische Angebote

In der Nachbargemeinde sowie in Eckernförde und Kappeln. Mitglied der Therapeutischen Träger-Gemeinschaft Nord (eigene Psychologen).

 

Kurzbeschreibung/Besonderheiten

Unser heilpädagogisch orientiertes Haus besteht seit 1990.

Heilpädagogisch orientiert bedeutet für uns das Zusammenleben und die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, deren körperliche, geistige und seelische Entwicklung gestört, gehemmt bzw behindert ist.

Kindern ein Heim zu bieten, in dem sie konkrete Modelle für ihr späteres Leben erfahren können, eine liebevolle, familienähnliche Gemeinschaft, in der ihrem Anspruch und Recht auf kontinuierliche Betreuung und feste Beziehungen entsprochen wird, sind unsere Ziele.

Der stetige Aufbau der Selbstverantwortung, der Selbstkontrolle und vor allem des Selbstwertgefühls ist ein wichtiger Bestandteil unseres Arbeitsfeldes. Zusätzlich soll in Zusammenarbeit mit Ärzten, Psychlogen, Schulen, Ausbildungsbetrieben, Jugendämtern und, wenn möglich, mit den Eltern die Erziehung und das Wirken am Einzelnen Ergänzung und Abrundung finden.

Wir bieten den Jungen und Mädchen über die Schule hinaus die Möglichkeit, bis zur Beendigung der weiterbildenden Schulen bzw. der Berufsausbildung mit uns zu leben.

Bei positiver Entwicklung der Kinder und Jugendlichen sowie einer Aufarbeitung der Gründe, die zur Heimunterbringung führten, ist die Rückführung in die Familie unser oberstes Ziel.

 


Seite/Dokument herunterladen

Beschreibung:
Kindern ein Heim zu bieten, in dem sie konkrete Modelle für ihr späteres Leben erfahren können, eine liebevolle, ...

Zum Seitenanfang