Brügger Hof GbR

Oberdorf 2, 24582 Brügge

 

Leiter/Träger/Kontakt

Knud Johannsen
Andreas Meienburg
Christian Pohlen

Telefon: (04322) 75 83-0
Telefax: (04322) 75 83-0
E-Mail: info@brueggerhof.de
Internetseite: www.brueggerhof.de

 

Aufnahme/Zielgruppe

Koedukativ im Alter von 6 - 18 Jahren.

 

Differenzierung

  • 5 station äre Einrichtungen mit jeweils 12 Kindern in Schleswig-Holstein
  • 2 stationäre Einrichtungen mit 12 bzw. 24 Kindern in Brandenburg
  • 2 Übergangswohneinrichtungen mit jeweils 5 Plätzen in Schleswig-Holstein
  • 1 Übergangswohneinrichtung in Brandenburg
  • 1 Teilstationäre Einrichtung in Schleswig-Holstein
  • 1 Teilstationäre Einrichtung in Brandenburg.

 

Spezialisierung

Hochindividuelle lerntherapeutische Maßnahmen für alle Kinder und Jugendlichen nach speziellem Konzept in kleinen Gruppen.

 

Unterbringung/Platzzahl/Lage

  • Sämtliche stationäre Einrichtungen liegen im ländlichen Bereich
  • 112 Plätze

 

Schulische/berufsbildende Angebote

Alle öffentlichen Schularten in den jeweiligen Orten und deren näheren Umgebung vorhanden. Berufsschulen, Jugendaufbauwerke und berufsvorbereitende Maßnahmen der Agenturen für Arbeit.

 

Therapeutische Angebote

Kunsttherapie, Psychomotorik

 

Kurzbeschreibung/Besonderheiten

Der Brügger Hof fördert als private Jugendhilfeeinrichtung Kinder, Jugendliche und Heranwachsende in ihrer Entwicklung zu eigenverantwortlichen, selbstbestimmten und sozial kompetenten Persönlichkeiten. Die Beeinträchtigungen der Kinder und Jugendlichen vor Aufnahme in unserer Einrichtung resultieren aus gestörten Entwicklungsbedingungen. Nur durch das Zusammenspiel diagnostischer und therapeutischer sowie sozialpädagogischer und lerntherapeutischer Maßnahmen sind diese Entwicklungsstörungen aufzuarbeiten oder zumindest abzumildern.

Die von uns betreuten Jugendlichen blockieren sich oft selbst in ihrer Entwicklung aufgrund ihrer extremen Misserfolgsorientierung. Unsere Arbeit gilt daher der Stärkung des Selbstwertgefühls, um eine Neuorientierung an persönlichen Erfolgserlebnissen vorzubereiten. Ein stark individualisierter Unterricht bei optimaler Passung des Lehrstoffes holt den Schüler genau dort ab, wo er im jeweiligen Fach gerade steht und ermöglicht ihm so oftmals erste Lernerfolge. Ein erfolgreicher Schüler wird daher auf Vermeidungsstrategien aus Misserfolgsangst weitgehend verzichten. Seine irrealen Größenphantasien weichen nun einem realistischen Selbstbild. Nach und nach entwickelt sich eine das Selbstgefühl stärkende Wahrnehmung: Misserfolge erscheinen plötzlich verkraftbar, Konkurrenzsituationen lassen sich bewältigen.

Im Freizeitbereich wird den Kindern und Jugendlichen über die Gruppe ein klar strukturiertes soziales Lernfeld geboten. Ein wichtiger Aspekt unserer freizeitpädagogischen Arbeit ist es, den Kindern und Jugendlichen durch inhaltliche Angebote (Projekte) eine Palette von nicht konsumtiven Beschäftigungsmöglichkeiten an die Hand zu geben, die sie bisher nicht kannten oder für sich aus mangelndem Selbstwertgefühl und Angst abgelehnt hatten. Damit werden ihnen Zugänge zu einer wirklich sinnvollen und autonomen Nutzung ihrer Freizeit eröffnet. Unsere Mitarbeiter bieten unter anderem folgende Freizeitprojekte an: Reiten, Jonglieren, Holzarbeiten, Bildhauerei, Kunsttherapie sowie eine Vielzahl sportlicher Aktivitäten.

Aussagekräftige Konzeptionen und Leistungsbeschreibungen liegen für Sie bereit.

 


Seite/Dokument herunterladen

Beschreibung:
Der Brügger Hof fördert als private Jugendhilfeeinrichtung Kinder, Jugendliche und Heranwachsende in ihrer Entwicklung zu eigenverantwortlichen, selbstbestimmten und sozial kompetenten Persönlichkeiten.

Zum Seitenanfang