Hier finden Sie Informationen zu Einzelthemen rund um die Jugendhilfe 

Themenübersicht bisher erschienene Artikel »

Hier finden Sie aktuelle Informationen und Downloads zu Themen der Jugendhilfe. Wenn Sie mehr wissen möchten und/oder Fragen haben, schreiben Sie uns gerne eine mail an infovpe@yahoo.de oder rufen Sie uns an (04322) 58 45 30.

Hinweis: Zum Aufrufen der Artikel, bewegen Sie den Mauszeiger auf den jeweiligen Titel und klicken einmal die linke Maustaste.

 

 

Koordinierungsstelle soziale Hilfen der schleswig-holsteinischen Kreise

Eingliederungshilfe

Zur Umsetzung der durch das Ausführungsgesetz zum SGB XII übertragenen Aufgaben haben die Landkreise eine Verwaltungs -gemeinschaft gebildet. die Koodinierungsstelle hat zum 1.8.06 ihre Arbeit aufgenommen. Sie ist interdisziplinär besetzt und ist ab 1.1.07 für die Verhandlungen von Leistungsvereinbarenungen und Vergütungsvereinbaren nach § 75 SGB XII zuständig.

Es wurden 4 Projektgruppen gebildet, von denen drei Gruppen inhaltlich zugeornet sind.

  • Projektgruppe körperlich und geistig behinderte Menschen
  • Projektgruppe seelisch behinderte Menschen
  • Projektgruppe Kinder

Jede Projektgruppe ist mit 6 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besetzt:

  • 2 Verwaltung,
  • 2 Betriebswirtschaft
  • 2 Sozialpädagogik

Aus unserer Sicht ist die interdisziplinäre Zusammensetzung zu begrüßen und für die zukünftige inhaltliche Gestaltung der Arbeit hilfreich.

Zur Zeit sichtet und erfaßt die Koordinierungsstelle die vorhanden Daten und ergänzt diese durch Abfragen bei den Leistungsanbietern. Erste Abfragen hat es im Bereich der integrativen Kindergärten und der Frühförderstellen gegeben. Aus unserer Sicht sind die bisheriegen Erhebungsbögen unproblematisch.

Die Koordinierungsstelle ist zuständig für alle Leistungs- und Vergütungsvereinbarungen im Bereich der teilstationären und stationären Eingliederungshilfe. Für den ambulanten Bereich ist weiterhin jeder einzelne Landkreis zuständig.

Wie schon in News 10 / 06 mitgeteilt haben sich die kreisfreien Städte dieser Verwaltungsgemeinschaft nicht angeschlossen. Jede kreisfreie Stadt wird für ihren Einzungsbereich eigenständig verhandeln.

 

Zum Seitenanfang