Kinderhof Frestedt

Dorfstraße 20, 25727 Frestedt
Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung, Vollstationäre Heimeinrichtung

 

Leiter/Träger/Kontakt

Heinz Gottfried Bürker, Diplom-Pädagoge

Telefon: (04830) 14 30
Telefax: (04830) 13 26
Mobil: Mobil (0171) 303 12 67
E-Mail: kinderhof.frestedt@t-online.de
Internetseite: www.kinderhof-frestedt.de

 

Aufnahme/Zielgruppe

  • Kinder und Jugendliche beider Geschlechter im Alter zwischen 2 und 18 Jahren
  • § 27 in Verbindung mit §§ 34, 35a, 41 KJHG

 

Unterbringung/Platzzahl/Lage

Vollstationäre Unterbringung von bis zu 10 Kindern und Jugendlichen.

  • 10 Einzelzimmer (darunter 1 Trainingswohnung mit 3 Einzelzimmern, separatem Bad und eigenständiger Küche zum Erlernen der Selbständigkeit)
  • Großes Grundstück zur Spiel- und Freizeitgestaltung; Reitbahn
  • Betreuung durch ein qualifiziertes Team von MitarbeiterInnen
Die Einrichtung befindet sich im südlichen Teil des Kreises Dithmarschen, nahe der Autobahn A23 (Hamburg – Itzehoe – Heide) und der Bahnverbindung (Hamburg – Itzehoe – Heide – Husum). Frestedt liegt zwischen Meldorf und Burg/Dithmarschen.

 

Schulische/berufsbildende Angebote

In den nahe gelegenen Orten zwischen Meldorf und Burg sind sämtliche Schultypen, wie Grund-, Förder-, Haupt-, Realschule oder Gymnasium vorhanden und mit Schulbussen alle leicht zu erreichen. Berufliche Vorbereitungslehrgänge sind mit Bus und Bahn sehr gut erreichbar.

 

Weitere Schwerpunkte

Durch eine individuelle Förderplanung werden mit den Kindern und Jugendlichen Hilfe-Ziele vereinbart und festgeschrieben.

  • Begleitung und Unterstützung im Schulalltag; intensive und enge Kooperation mit den Lehrkräften
  • Integration in das soziale Umfeld, in die Gesellschaft und in das Berufsleben
  • Außenbetreuung nach der Verselbständigungsphase
  • Enge Zusammenarbeit mit Kinder- und Jugendtherapeuten, -psychiatrie und diversen medizinischen Fachkräften
  • Auseinandersetzung mit der eigenen Biographie
  • Freizeitgestaltung im Alltag und in den Ferien
  • Elternarbeit
  • Tiergestützte Pädagogik als konzeptioneller Bestandteil der Förderung und Erziehung junger Menschen zur eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit (Ponies; Kleintiere; bei Bedarf zusätzliche externe Reittherapeutin in der Einrichtung)
  • Förderung handwerklicher Fähigkeiten und Fertigkeiten in eigener Werkstatt

 

Kurzbeschreibung/Besonderheiten

Der Kinderhof Frestedt leistet vollstationär Hilfe zur Erziehung für junge Menschen, die aus den unterschiedlichsten Gründen in unsere Einrichtung kommen. Gemeinsam ist ihnen, dass sie aufgrund ihrer Persönlichkeitsstruktur, ihres Sozialverhaltens und ihrer seelischen Entwicklung einer intensiven und individuellen sozialpädagogischen, psychosozialen Betreuung und Entwicklungsförderung bedürfen. In einer Tag- und Nachtbetreuung werden die jungen Menschen in ihrem Lebensalltag durch ein pädagogisch fachliches Mitarbeiter-Team begleitet und unterstützt. Die Maßnahmedauer wird auf die individuelle Entwicklung des Kindes oder Jugendlichen abgestimmt. Durch die Trainingswohnung – mit der Möglichkeit der Selbstverpflegung – wird unter intensiverpädagogischer Begleitung eine rechtzeitige und möglichst frühe Verselbständigungsphase eingeleitet. Wir sind ein pädagogisch gestalteter und professionell strukturierter Lebensort für junge Menschen, der allgemein günstige Lebens- und Entwicklungsbedingungen fördert und schafft, und der ihnen hilft, die Folgen ihrer individuellen und/oder sozialen Problemlagen zu bewältigen und zu verarbeiten.

Zielsetzung/Erziehungsplanung
Unsere pädagogische Arbeit versteht sich als Beitrag zur Verwirklichung des Rechtes von jungen Menschen auf Förderung ihrer Entwicklung und Erziehung zu einer eigenverantwortlichen, konstruktiven und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit. Hierzu gehören die Vermittlung und das Erlernen von Qualifikationen wie Selbständigkeit, Eigenverantwortlichkeit; Gruppenfähigkeit, Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit. Hierbei setzen wir an den positiven Fähigkeiten, Eigenschaften und Motivationen der Betroffenen an, um sie zu verstärken und auszubauen; Defizite und Schwächen werden deutlich gemacht, um zielgerichtet und individuell darauf eingehen zu können. Die jeweiligen Zielsetzungen und Methoden bestimmen wir aufgrund der Erziehungsplanung, unter Berücksichtigung des individuellen Entwicklungsstandes.

 


Seite/Dokument herunterladen

Beschreibung:
Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung, Vollstationäre Heimeinrichtung, ...

Zum Seitenanfang