Kinderhaus Achter'n Diek

Achter′n Diek 17, 25764 Reinsbüttel
Sozialpädagogische Kinder- und Jugendwohngruppe
Mutter-Kind-Einrichtung, ambulante Familienhilfen

 

Leiter/Träger/Kontakt

Norbert Schulz, Diplom-Sozialpädagoge
Simone Schulz, Erzieherin

Telefon: (04833) 4 23 32
Telefax: (04833) 41 00
E-Mail: schulz@kinderhausschulz.de
Internetseite: www.kinderhausschulz.de

 

Aufnahme/Zielgruppe

  • Kinder und Jugendliche im Alter von 2 - 18 Jahren, nach § 34 KJHG
  • (Werdende) Mütter oder Väter mit Kindern nach § 19 KJGH

 

Differenzierung

Der Arbeitsschwerpunkt liegt bei §19 KJHG (Mutter-Kind-Maßnahme). Die Bewohner leben mit dem Tr äger unter einem Dach und in 2 Nebengebäuden.

 

Unterbringung/Platzzahl/Lage

Gelegen in Schleswig-Holstein, Kreis Dithmarschen, in der Nähe von Büsum, ca. 5 km vom Meer entfernt. Es gibt gegenwärtig 11 Plätze.

 

Schulische/berufsbildende Angebote

Alle öffentlichen Schularten sind in den Nachbarorten vorhanden. Enge persönliche Schulkontakte zu allen Schulformen der Umgebung. Nachhilfe, Hausaufgabenbetreuung und Hilfen bei Schulangst und/oder Schulversagen. Mütter und Väter können ihren Abschluss nachholen, während wir die Kleinkinder betreuen.

Berufsschulen, Jugendaufbauwerke und berufsvorbereitende Maßnahmen der Agenturen für Arbeit. Hilfe bei Lehrstellensuche und Begleitung in Praktika.

 

Therapeutische Angebote

Werken, Malen, Reiten, Ansätze der Gesprächstherapie. Zusammenarbeit mit ansässigen Kinder- und Jugendpsychologen, sowie Logopäden und Ergotherapeuten.

 

Weitere Schwerpunkte

Freizeitangebote: Alle örtlichen Vereine stehen den Bewohnern offen. Fußball, Segeln, Tischtennis, sowie Schwimmen und weitere Sportarten. Angebote der Mutter-Kind-Maßnahme: Schwangere werden in der Schwangerschaft beraten, zum Arzt begleitet und bei der Geburtsvorbereitung von uns unterstützt. Wenn gewünscht, begleiten wir die werdende Mutter bis in den Kreissaal. Einleitung der zu beantragenden Hilfen und Gelder. Vermittlung von Inhalten der Säuglingspflege und Säuglingsbetreuung. Vermittlung von notwendigen haushalterischen Fähigkeiten und Vorbereitung auf das Leben in einer eigenen Wohnung. Im Rahmen von Sozialpädagogischer Familienhilfe ist eine weitere ambulante Begleitung nach Absprache möglich.

 

Kurzbeschreibung/Besonderheiten

Das Kinderhaus besteht seit 1992 und ist seit dem durchgängig belegt. Die Bewohner leben zum größten Teil mit dem Träger und seiner Familie unter einem Dach. Die Nähe in dieser sozialpädagogischen Lebensgemeinschaft und die Qualität der Beziehungen untereinander führt in der Regel zu einer relativ schnellen und positiven Verhaltensänderung der Bewohner. Für die (werdenden) Mütter bedeutet dieses die Vermittlung und Erfahrung von Geborgenheit und Sicherheit.

Wir lehnen Wechselschichtbetrieb als Beziehungsbremse ab. Um dem familienanalogen Ansatz unseres Hauses gerecht zu werden, wohnen, leben und arbeiten die Träger mit den Bewohnern zusammen. Den Tagesdienst ergänzen drei pädagogische Mitarbeiterinnen. An Wochenenden und Feiertagen, sowie in den Urlaubszeiten ist die Betreuung der Bewohner, insbesondere der Mütter und deren Kleinkinder sichergestellt.

Die Einrichtung arbeitet eng mit den Entsendestellen, sowie den beteiligten Lehrern und Familien der Bewohner zusammen. Leitvorstellung ist ein humanistisches Menschenbild. Wir gehen davon aus, dass in jedem Menschen sehr viel Positives steckt. Ziel unserer Arbeit ist daher das Fördern der Potentiale des Bewohners, sowie die schnelle Rückführung des ggf. minderjährigen Bewohners in sein Elternhaus, soweit dies möglich ist. Andernfalls bieten wir dem Kind eine verlässliche Beziehung und ein Zuhause an, bis es vollj ährig ist.

Für Mütter bieten wir ein Konzept an, das ab der Erstaufnahme in drei Stufen zu einer maximal möglichen Selbstständigkeit führt. In diesen Stufen werden Fähigkeiten und Selbstständigkeit vermittelt, ausgebaut und gesteigert, bis hin zur Entlassung in eine eigene Wohnung. Mütter können ihren Schulabschluss oder Berufsbildende Lehrgänge besuchen, während wir uns um die Kinder dieser Mütter kümmern. Im Rahmen der ambulanten Sozialpädagogischen Familienhilfe bieten wir, nach Absprache, die weitere Begleitung in der eigenen Wohnung der entlassenen Mutter an.

Sie interessieren sich für unser Haus? Wir senden Ihnen gerne unsere Konzeption mit Leistungsbeschreibung, sowie eine Foto-CD mit Bildern unserer Einrichtung.

 


Seite/Dokument herunterladen

Beschreibung:
Sozialpädagogische Kinder- und Jugendwohngruppe, Mutter-Kind-Einrichtung, ambulante Familienhilfen

Zum Seitenanfang