Junges Wohnen Harrislee

Junges Wohnen Harrislee

Ostermark 57, 24955 Harrislee
Betreute Wohngemeinschaften für junge Frauen und Männer ab 14 Jahren

 

Leiter/Träger/Kontakt

Gisela Godau

Telefon: (0461) 784 92
Telefax: (0461) 770 34 37
E-Mail: info@junges-wohnen-harrislee.de
Internetseite: www.junges-wohnen-harrislee.de

 

Aufnahme/Zielgruppe

weibliche wie männliche Klienten, in getrennten Wohngruppen, auf Grundlage der §§ 27, 34, 35, 35a, 41 SGB VIII, im Sonderfall §§ 39, 72 BSHG und 71, 72 JGG.

 

Spezialisierung

Für Verhaltensauffälligkeiten, wie Schulverweigerung, straffällig gewordene Jugendliche, auch zur Haftvermeidung, mit Anti-Gewalttraining (AGT) etc..

 

Unterbringung/Platzzahl/Lage

  • Gesamtzahl: 12 Plätze in 4 Gruppen, dezentral untergebracht in 3 Objekten, innerhalb des Ortes Harrislee:
    • Zwei Gruppen mit zwei Plätzen (4)
    • Eine Gruppe mit drei Plätzen (3)
    • Eine Gruppe mit vier Plätzen (4)
    • Eine Trainingwohnung (1)
Im Wohnobjekt der Zweiergruppen wohnt ein Mitarbeiter (Sohn der Trägerin) mit seiner Familie (Ehefrau Heilpädagogin).

Die Vierergruppe, eine Doppelhaushälfte, schließt an das Grundstück des Wohnhauses der Trägerin an.

Alle Bewohner der Einrichtung verfügen über ein eigenes Zimmer und teilen sich die Gemeinschafträume der Wohngruppe, wie Bad, Küche u. Wohnzimmer mit ihren Mitbewohnern.

 

Schulische/berufsbildende Angebote

Schulische Eingliederungshilfe (sEh): Über die Kleinstgruppe, von max. zwei bis drei Teilnehmern, mit einer Lehrkraft, unterstützt durch eine Zweitkraft, gewinnen wir die Lust am Lernen über das Erfolgserlebnis methodisch zurück.

Einrichtungsinternes Arbeitstraining: Alle Klienten, die nicht zur Schule gehen, kein Praktikum oder eine Maßnahme absolvieren, in keinem Ausbildungsverhältnis stehen, nehmen verbindlich am Arbeitstraining der Einrichtung teil.

Hier wird dem jungen Menschen, einzeln oder in der Kleinstgruppe, ein Tagesrhythmus gegeben. Es wird Pünktlichkeit vermittelt, das Durchhaltevermögen trainiert und neue Kompetenzen vermittelt, indem er in verschiedene Gewerke, wie Garten-/Landschaftsbau, Bau- und Baunebengewerbe, wie Maurer, Zimmermann, Dachdecker, Tischler, Maler etc. einen Einblick gewinnt.

Im Arbeitstraining entwickelt sich über die Handlungsebene ein guter Beziehungsaufbau. Aus dem Arbeitstraining heraus werden verschiedene Praktika in den Betrieben aufgenommen und Ausbildungsplätze gewonnen.

 

Kurzbeschreibung/Besonderheiten

Mitarbeiter: Die Einrichtung wird geführt durch das Ehepaar Godau (Senioren) und die späteren Nachfolger, den Sohn mit Ehefrau (Junioren). Die weiteren Mitarbeiter sind langjährig beschäftigt und somit gibt es innerhalb der Mitarbeiterschaft eine geringe Fluktuation, d. h. hohe personelle Betreuungskontinuität.

Freizeit: Jede/r EinrichtungsbewohnerIn ist Mitglied in einem Sportverein. Einige in mehreren Vereinen. Als Pflichtveranstaltung findet wöchentlich Tennisunterricht statt.

 


Seite/Dokument herunterladen

Beschreibung:
Betreute Wohngemeinschaften für junge Frauen und Männer ab 14 Jahren mit Verhaltensauffälligkeiten, wie Schulverweigerung, straffällig gewordene Jugendliche, auch zur Haftvermeidung, mit Anti-Gewalttraining (AGT) etc..

Zum Seitenanfang