Hier finden Sie Informationen zu Einzelthemen rund um die Jugendhilfe 

Themenübersicht bisher erschienene Artikel »

Hier finden Sie aktuelle Informationen und Downloads zu Themen der Jugendhilfe. Wenn Sie mehr wissen möchten und/oder Fragen haben, schreiben Sie uns gerne eine mail an infovpe@yahoo.de oder rufen Sie uns an (04322) 58 45 30.

Hinweis: Zum Aufrufen der Artikel, bewegen Sie den Mauszeiger auf den jeweiligen Titel und klicken einmal die linke Maustaste.

 

 

Beratungsstelle für Hilfen zur Erziehung bei Kindern und Jugendlichen mit besonderem Erziehungs- und Betreuungsbedarf

Das Jugendministerium hat die o.g. Beratungsstelle für Jugendämter für eine erste Sitzung am 26.1.07 einberufen.
Die „Beratungsstelle für Hilfen zur Erziehung bei Kindern und Jugendlichen mit besonderem Erziehungs- und Betreuungsbedarf" soll die Jugendämter im Bedarfsfall bei der zeitnahen Suche nach geeigneten Hilfen für besonders schwierige Kinder und Jugendliche unterstützen und Empfehlungen abgeben. Mitglieder sind Vertreterinnen und Vertreter der Einrichtungs- und Leistungsträger, der familiengerichtlichen Praxis, der Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie der Arbeitsgemeinschaften der Jugendämter der Kreise und kreisfreien Städte.

Interview mit dem Leiter des Duisburger Jugendamtes (NRZ, 26.01.07)
Es gibt viele gute Gründe

"Die Jugendhilfe ist nicht schuld, dass wir soviel Geld brauchen, sondern die Umstände", sagt Thomas Krützberg, Leiter des Duisburger Jugendamtes. Armut, Perspektivlosigkeit, Unfähigkeit Strategien zu entwickeln - es gibt viele Gründe, die Eltern versagen lassen. Die Stadt gibt 55 Millionen Euro für die Unterbringung von Kindern im Jahr aus. Ohne die Personalkosten. "Und wenn wir mehr brauchen, dann bekommen wir auch mehr", ist Thomas Krützberg sicher. Das war bisher jedenfalls immer so. Denn wenn ein Kind aus einer Familie ´raus muss, dann darf das nicht daran scheitern, dass der Etat erschöpft ist. Und wenn Duisburg noch so sparen muss - Krützberg ist zuversichtlich, dass er die beantragten zehn zusätzlichen Stellen bekommt. In den letzten Jahren seien die Zahlen von Kindern, die besondere Betreuung brauchten, nicht nur in Duisburg um rund 50 Prozent gestiegen. Derzeit sind es 1850 Kinder.

Wichtig ist Krützberg, dass sein Amt mit mehreren Außenstellen - neben Marxloh auch in Rheinhausen, Hochfeld und im Süden - im Ortsteil präsent ist. "Damit die Mitarbeiter nicht nur die Akte, sondern auch das Umfeld kennen."

 

Zum Seitenanfang