Hier finden Sie Informationen zu Einzelthemen rund um die Jugendhilfe 

Themenübersicht bisher erschienene Artikel »

Hier finden Sie aktuelle Informationen und Downloads zu Themen der Jugendhilfe. Wenn Sie mehr wissen möchten und/oder Fragen haben, schreiben Sie uns gerne eine mail an infovpe@yahoo.de oder rufen Sie uns an (04322) 58 45 30.

Hinweis: Zum Aufrufen der Artikel, bewegen Sie den Mauszeiger auf den jeweiligen Titel und klicken einmal die linke Maustaste.

 

 

Weder Abenteuerland noch Verbannung

Auslandsaufenthalte als Bestandteil der Hilfen zur Erziehung (§ 27 SGB VIII)
am 10. und 11. Dezember 2007 in Berlin, Ernst-Reuter-Haus

Fachtagung des Vereins für Kommunalwissenschaften e.V. in Kooperation mit dem Bundesverband
Erlebnispädagogik, dem Arbeitskreis Individualpädagogischer Maßnahmen Nordrhein-Westfalen e.V. (AIM) und dem Bundesverband katholischer Einrichtungen und Dienste der Erziehungshilfe (BVkE)

Hilfe zur Erziehung im Ausland ist mittlerweile fester Bestandteil der erzieherischen Hilfen in der Kinder- und Jugendhilfe, die einer Vielzahl von Kindern und Jugendlichen eine Chance auf Reintegration in die deutsche Gesellschaft ermöglichen. Allerdings sind diese „vor Ort" dann konfliktbelastet, wenn sich bei der Durchführung unvorhersehbare Schwierigkeiten ergeben, die das diplomatische Verhältnis zwischen Gast- und Herkunftsland des jeweiligen Jugendlichen (erheblich) belasten (können). Dies hat die Frage aufgeworfen, ob diese Form von Pädagogik und Erziehungshilfe auf Dauer auch wirklich vertretbar ist.

Im Mittelpunkt der Tagung wird deshalb die Diskussion darüber stehen, ob die mit dem KICK in Kraft getretenen Neuregelungen des § 27 SGB VIII zur Steuerung von Hilfe zur Erziehung im Ausland in der Praxis erfolgreich umgesetzt werden konnten oder ob hier weiterer Diskussions- und Nachbesserungsbedarf besteht. Um zu überprüfen, wie die „Instrumente", die das KICK vorgegeben hat, umgesetzt werden, sollen Praxisbeispiele auf der Tagung vorgestellt und diskutiert werden. In diesem Kontext soll auf noch zu unbestimmte Formulierungen im SGB VIII hingewiesen und darüber diskutiert werden, wie diese handhabbarer für die Praxis gemacht werden können. Ebenso sollen offene Fragen zu den Verfahrensweisen bei und der Umsetzung von Auslandsmaßnahmen geklärt werden. Genauso wichtig wird es sein, darüber zu informieren, wie öffentliche Träger die Entscheidung treffen, ob und wann Hilfe zur Erziehung im Ausland die passende Lösung für einen Jugendlichen ist. Im KICK ist die Zielgruppe zwar definiert, aber wie wird im Jugendamt diagnostiziert, wann der richtige Zeitpunkt für die Auslandsmaßnahme gekommen ist?
Ziel der Tagung ist es, im Sinne einer Evaluation eine Debatte darüber zu führen, wie die Steuerung von Hilfe zur Erziehung im Ausland entsprechend den im KICK formulierten Kriterien gut und qualifiziert umgesetzt werden kann und ob die vorgegebenen Rahmenbedingungen hierzu ausreichen. Im Ergebnis dieser Diskussion sollen Kriterien für „models of good practice" für Hilfe zur Erziehung im Ausland definiert werden, die in die Praxis transferiert werden können.

Folgende Themenfelder sollen im Einzelnen diskutiert werden:

  • Hilfeplanung und Diagnostik
  • Psychiatrische Gutachten
  • Fachkräftegebot
  • Rahmenbedingungen/Standards/Struktur
  • Bildungsaspekte
  • Europa
  • Wissenschaftliche Begleitung und Evaluation.

Begleitend zur Fachtagung findet eine Ausstellung statt, die die Vielfalt von Hilfe zur Erziehung im Ausland dokumentieren und aufzeigen soll, wo die Praxis enorm qualifiziert wurde.
Zielgruppen dieser Fachtagung sind Vertreterinnen und Vertreter der öffentlichen und freien Jugendhilfe, von Verbänden, aus der Politik und den Landesjugendämtern.

Als Referenten können wir u. a. begrüßen:

  • Gerd Lichtenberger
    » Arbeitskreis Individualpädagogische Maßnahmen Nordrhein-Westfalen e.V. (AIM), Köln
  • Heike Lorenz,
    » Bundesverband Erlebnispädagogik, Dortmund
  • Hubert Perschke
    » Bundesverband katholischer Einrichtungen und Dienste der Erziehungshilfen (BVkE) e.V., Freiburg
  • Dr. Götz Schmidt-Bremme
    » Auswärtiges Amt, Berlin
  • Prof. Dr. Christian Schrapper
    » Universität Koblenz-Landau
  • Prof. Dr. Matthias Schwabe,
    » Evangelische Fachhochschule Berlin
  • Ministerialrat Prof. Dr. Dr. h.c. Reinhard Wiesner,
    » Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Berlin

Tagungsgebühr: 90 Euro

Ausführliches Programm mit allen Referenten und Anmeldung:
Verein für Kommunalwissenschaften e.V. (VfK)
Arbeitsgruppe Fachtagungen Jugendhilfe
Straße des 17. Juni 112, 10623 Berlin
Telefon: 030 39001-136; Fax: 030 39001-146
E-Mail: agfj@vfk.de¸ Internet: www.vfk.de

 

Zum Seitenanfang